FOTOS VOM 75 - JAHR JUBILÄUM

75 Jahre Fischerverein Pfäffikersee


FiBildnk4.jpg

 

 

 

„Wahrlich ein schlechter Pfäffiker, dem nicht die Schönheit seiner engeren Heimat- das Zürcher Oberland, seine sanften Hügelketten, seine blitzsauberen Dörfer und Höfe, seine schmucken Wälder und dann vor allem der prächtige Pfäffikersee- ans Herz gewachsen wäre.

 

Ach dieser See! Anziehungskraft birgt er in seinen Gestaden wie auch in seinen Fluten für Fremde und Einheimische und ist das Eldorado des Sportfischers. Frühmorgens wenn in dunstigzartem Schleierkleid die Majestät der Alpenkette aus der Ferne ihren Gruss uns bietet- wenn Mutter Sonne ihre ersten Strahlen in die Fluten taucht und nur der ersten Hähne Weckruf aus dem nahen Dorf uns ermahnt, dass wieder ein Tag dem flüchtigen Lebensrad in seine Speichen greift, um in die Ewigkeit zu entgleiten- da trinkt der Petri-Jünger die Schönheit, die der See ihm unentgeltlich zeigt. Und dankbar nimmt er entgegen jene silberglänzende Beute, die der See in seinen Tiefen birgt.

 

Fürwahr ein Freund ist uns der See, und ihn zu schützen unser höchstes Ziel.

 

Der Gründungsaktuar Willy Huber im Vorwort des ersten Protokollbuchs des“ Sportfischervereins Pfäffikon und Umgebung“, 1939. Das Vorwort war ein Bekenntnis und ein Programm zugleich. Und zwar in Formulierungen und mit einem Pathos, der daran erinnert, dass es im Jahr der Landesausstellung, des Ausbruchs des zweiten Weltkrieges und der Generalmobilmachung geschrieben worden war, als das Wort „Heimat“ einen besonderen Stellenwert besass.


 

aktuell

Alles über die SaNa Prüfung

angelerausbildung.ch